KarteTipTop-Hotel Burgblick
Ringstr. 6
D-66871 Thallichtenberg bei Kusel
Tel. +49 6381 92770
Email: info@hotel-burgblick.de

KONTAKTINFO
Kurvenreiches Musikantenland
3 Tage ab 124,50
Erleben Sie die kurvenreiche Strassen im Kuseler Musikantenland, die Romantik der Burg Lichtenberg, erholen sich vom Alltagsstress und genießen die Küche im Hotel Burgblick.
AusZEIT im Pfälzer Bergland
3 Tage ab 134,50 Euro
Genießen und Relaxen Sich und den Partner oder die Partnerin verwöhnen. Das kostet nicht viel und tut Körper und Seele gut.
Bikertage 2018
4 Tage Bikerurlaub ab 165,00 Euro
Macht für 4 Tage Station im kurvenreichen Pfälzer Bergland. Wir sind der Ideale Ausgangspunkt für Touren über die Weinstraße-Pfälzer Wald-Wallhalbtal zum Hotel, durch das Musikantenland-den Glan entlang ins Naheland über den Hunsrück zurück, eine Rundtour durch das benachbarte Saarland oder über den Hunsrück zum Moselhopping. Empfangen werdet Ihr bei Ankunft mit einem Bier, an den Abenden verwöhnt die Burgblick Küche. Ausgeschlafen nach einem reichhaltigen, vitaminreichen, abwechslungsreichen Best Breakfast Frühstücksbüffet ausgestattet mit einer Wegzehrung kann die Tour beginnen.
Wandern zwischen Bayern & Preußen
3 Tagse ab 125,00 Euro
Ein ganz besonderes Erlebnis bietet der 29 km lange Rundwanderweg "Preußen Steig". Grenzstein KB Entlang der Strecke findet man bald 200 Jahre alte massive Steinquader am Wegrand. Die eingravierten Initialen „KB“ und „KP“ deuten auf den dortigen Grenzverlauf zwischen den ehemaligen königlichen Herrschaftsgebieten Bayern und Preußen. Natürlichen kann man den Weg auf zwei Etappen erwandern, mit dem Einstieg auf der Burg Lichtenberg und dem Ausstieg bei Pfeffelbach und auf dem Fritz Wunderlich Weg auf der alten Bahntrasse zurück ins Hotel, also eine Tagesstrecke von ca. 17 km. Abends bietet die Burgblickküche ein saisonales, regionales Dreigang-Menü. Ausgeschlafen und gestärkt mit unserem vitaminreichen, reichhaltigen Best Breakfast Frühstücksbüffet, ausgestattet mit Wegzehrung und Schirmmütze, geht es auf den geschichtsträchtigen Wanderweg.
Digitale Gästemappe
Einfach den QR-Code scannen, mit Smartphone oder Tablet. Und sich im vorraus über das Hotel informieren, z.B. A-Z was man wissen will, über TV Sender, Fernsehprogramm, Frühstück, Wanderwege,Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, Direktbuchung, Motorrdtouren, Speisenkarte, Bewertung, Wettervorschau, Dankeschön für unsere Gäste uvm.

Weitere Wanderwege in der Umgebung

 

Kirschenland-Wanderweg

Logo Kirschenland-WanderwegDer Kirschenland-Wanderweg führt auf einer Rundstrecke von rund 20 km durch die Gemarkungen der drei Kohlbachtal-Gemeinden Altenkirchen, Dittweiler und Frohnhofen. Die Landschaft ist hier durch ausgedehnte Streuobstwiesen geprägt. In alten Aufzeichnungen wird das Kohlbachtal auch als „Obstgarten des Westrichs“ bezeichnet. Der seit etwa 1800 in stärkerem Maße betriebene Süßkirschenanbau gab dabei dem Wanderweg den Namen. Obwohl der Obstanbau in den letzten Jahren weitgehend rückläufig ist, blühen im Mai im Kohlbachtal noch immer über 30.000 Obstbäume, darunter allein 15.000 Kirschbäume. Der Wanderweg führt zu den schönen Naherholungsanlagen Entenweiher in Frohnhofen, Höbelgraben in Altenkirchen, Römerweiher und Elschbrunnen in Dittweiler. Besonderes baugeschichtliches Zeugnis ist die protestantische Kirche in Altenkirchen mit der markanten geschweiften Turmhaube. Teile des Turmes stammen noch aus romanischer Zeit. Das Kirchenschiff wurde 1756 errichtet. Im Heimatmuseum Altenkirchen ist eine reichhaltige Sammlung aus dem früheren Alltagslegen und eine umfangreiche Dokumentation zur Auswanderung nach Amerika zu sehen. Im Ahlenwald bei Altenkirchen zeugen Stollenmundlöcher vom früheren Steinkohlenabbau. Am 375 m hohen Hausberg von Dittweiler und Altenkirchen befindet sich der Nachbau eines mittelalterlichen Wartturms. Von hier hat man eine schöne Aussicht ins Westricher Bergland.

Diamantschleifer-Weg

Logo Diamant-WanderwegBrücken war seit 1888 Zentrum der westpfälzischen Diamantindustrie. In den 1930er Jahren waren über 2500 Menschen in den Diamantschleifereien der Westpfalz beschäftigt. Der Diamantschleifer-Weg führt als Rundweg über eine Distanz von 18 km durch die Ohmbachtalgemeinden Brücken und Ohmbach. Hier kann man der Spur der Steine folgen. In der katholischen Pfarrkirche von Brücken (1953-55 erbaut) befindet sich das größte Altarmosaik der Pfalz. Es ist aus über 30.000 Steinchen aus italienischem Marmor und zusammengesetzt. Glasflussstücken. Der Grubenstollen der Steinkohlengrube Brücken erinnert an den von 1775 bis 1939 betriebenen Abbau von Steinkohlen. Weitere steinerne Zeugen sind alte Grenzsteine aus dem Jahre 1786 und die überschütteten Betonreste alter Westwallbunker. Der Steinplattenbruch in Ohmbach zeigt die regionale Bedeutung des Sandsteinplattenabbaus. Hier wurden in einem unterirdischen Stollen im 19. Jahrhundert Sandsteinplatten für Bodenbeläge abgebaut. Das Stollenmundloch ist heute noch erkennbar. Auch auf die Existenz verschiedener Kalkstollen und Kalköfen wird hingewiesen. Ganz besonders interessant ist das 1999 eingeweihte Diamantschliefer-Museum in Brücken. Hier kann man an Sonntagen Schleifern bei der Bearbeitung von Diamanten über die Schulter schauen. Daneben gibt es auch eine „Schatztruhe“, in der Kinder auf die Suche nach Edelsteinen gehen können.

Ritter-Gerin-Weg

Logo Ritter-Gerin-WanderwegDer 27 km lange Ritter-Gerin-Weg im Bereich der Gemeinden Schönenberg-Kübelberg und Gries ist nach einem Kübelberger Rittergeschlecht benannt. Schon in frühmittelalterlicher Zeit stand in Kübelberg eine Turmhügelburg, die 1297 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Ausgehend von dieser Burg entwickelte sich der Marktflecken Kübelberg zum Gerichtsort, der 12 Dörfer umfasste. Zeugen des Gerichtswesens sind der Nachbau eines mittelalterlichen Galgens nahe des Sander Galgenhügels, der Blutrichtstätte Rabentisch auf einem 15 m hohen Hügel bei Schönenberg und dem Pranger in Kübelberg. Desweiteren führt der Weg zum Ohmbachsee, mit 15 ha die größte Wasserfläche in der Westpfalz. Das Seeumland ist als herrliche Parklandschaft gestaltet. Neben einem Campingpark mit Restaurant und Hotel gibt es drei weitere Seekiosks. Hier besteht auch die Möglichkeit mit Tretbooten in See zu stechen. Die Kinder können sich auf dem Wasserspielplatz austoben. Am 3. Wochenende im Juli findet das „Romantische Seefest“ statt, das Tausende von Besuchern anlockt. Erinnert wird im Verlauf des Ritter-Gerin-Weges auch an die frühere Glantalbahn, auf der heute ein Teil des Glan-Blies-Radweges verläuft. In Gries führt der Weg vorbei an der weitläufigen Glanschleife zum Kühnerbachtal, wo sich ein kleiner Bestand an Orchideen gehalten hat. An einigen Stellen des Wanderweges bietet sich der Blick zur katholischen Pfarrkirche St. Valentin in Kübelberg. Der Bau des Turmes geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Das alte Kirchenschiff entstand im 18. Jahrhundert.

 

Skizzen der Wege

 

Kirchenwanderweg der Verbandsgemeinde Baumholder

Bei den Kirchenwanderwegen kann man wählen zwischen 5 Kirchen und einer Streckenlänge von 25,5 km oder 3 Kirchen und einer Streckenlänge von 11 km. Die Wanderungen kann man an jeder Kirche auf dem Weg beginnen.
Ansprechpartner: Verbandsgemeinde Baumholder, Tel.: 06783-810

 

Skizze des Wanderweges

 

Wanderwege im Gärtel - Baumholder

Hochwald-Pfalzblick-Wanderweg:
Die Wanderung beginnt am Weiherplatz in Baumholder und endet an der Guthausmühle in Baumholder. Von der Guthausmühle kann man bis zum Weiherplatz laufen (2 km) oder das Angebot des Gastwirts nutzen, sich von ihm bis zum Weiherplatz fahren zu lassen.

Zum Wildfrauenloch:
Die Wanderung beginnt am Parkplatz Gärtel (Karl-Wagner-Platz) - Baumholder.
Zufahrt an der L176 Richtung Kusel. Es handelt sich um einen Rundwanderweg im Wald.
Ansprechpartner: Horst Conrad, Tel.: 06783-3780

 

Skizze des Wanderweges

 

Wanderwege rund um die Frauenburg

Nahekopfumrundung:
Die Wanderung beginnt und endet am Parkplatz Nahebrücke in Frauenberg.
Streckenlänge: 3 km - Schwierigkeitsgrad: mittel

Laurettaweg:
Die Wanderung beginnt und endet am Parkplatz Nahebrücke in Frauenberg.
Streckenlänge: 5 km - Schwierigkeitsgrad: mittel

Klausfelsenweg:
Die Wanderung beginnt und endet am Parkplatz Nahebrücke in Frauenberg.
Streckenlänge:10 km - Schwierigkeitsgrad: mittel

Panoramaweg:
Die Wanderung beginnt und endet am Parkplatz Nahebrücke in Frauenberg.
Streckenlänge: 12km - Schwierigkeitsgrad: mittel

Ansprechpartner: Gemeinde Frauenberg, Helmut Herrmann, Tel. 06787-8364

 

Skizzen der Wanderwege

Wandern & Radfahren

tiptop wandern radfahren

Aktivurlaub in Deutschland. Die TIPTOP-Hotels bieten Ihnen interessante Arrangements für Ihren nächsten Ausflug an.

In unserem Onlinekatalog finden Sie die meistgebuchten Angebote.

 

TIPTOP-Post

Titelseite.klein

Gerne können Sie die Hotel Post oder den monatlichen Newsletter bei unserer Geschäftsstelle bestellen:
Email: info@tiptop-hotels.de

Motorradkatalog

Motorradbroschuere

Die bikerfreundlichen Hotels der TipTop-Kooperation haben für Sie spezielle Touren entworfen, die Sie vom Hotel aus in die faszierensten Landschaften Deutschlands führen. Gepaart mit einem Arrangement erleben Sie herrlichen Motorradurlaub.
Schauen Sie mal rein.

Zu unserem Ferienhaus

Bewölkt

-3°C

Thallichtenberg

Bewölkt

Feuchtigkeit: 84%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Dez 2017

    Schneeschauer 1°C -2°C

  • 19 Dez 2017

    Bewölkt -1°C -3°C

Bewertungen unserer Gäste

 

Post von BÄRta

Sie möchten regelmäßig von BÄRta über Neuigkeiten im Hotel Burgblick informiert werden?
Gerne.


Nennen Sie uns einfach Ihren Namen und Ihre Emailadresse.

Hotelfuehrer Titelseite
Neu ist der Hotelführer 2017/18

BAERta beim renovierenBÄRta beim Renovieren.    Wir gestalten unseren Zimmerflur in den neuen Hausfarben, hell und freundlich. LED Technik mit Bewegungsmeldern und einer neuen Eingangstür.

segwaymusikantenlandSegway Tour

Eine Fahrt mit dem Sagway als Höhepunkt
bei einem Aufenthalt im Hotel Burgblick.
Gerne vermitteln wir Ihnen eine geführte Tour
mit den Wolf`s aus Lohnweiler.

Indoor Constuction Wold Herschweiler PettersheimIndoor Constuction Wold
 Herschweiler Pettersheim     Bietet euch hier auf ca. 400 m2 Grundfläche einen Indoor Parcours für eure Baumaschinenmodelle im Maßstab 1:13 - 1:16
Übernachtungsmöglichkeiten
bei und im Hotel
Mehr Infos......
Fruehstuecksraum Hotel BurgblickFrühstück im Hotel für Jedermann(frau) aus der Umgebung! Gerne können Singles, Paare mit Freunden oder Gruppen sich unser reichhaltiges "Best Breakfast" Frühstücksbüffet gönnen. Zum Preis von 8,50 Euro inl. Kaffee oder Tee. Nur mit vorheriger Reservierung.